Stiftung Warentest: Der beste Virenschutz im Test 2022

Letzte Aktualisierung: 22.09.2022 | Von
Es gibt mittlerweile zahlreiche Virenschutz-Programme. Die Stiftung Warentest hat die beliebtesten getestet - unter Windows und MacOS. Welcher Virenschutz ist der Beste?

Beste Virenschutz Stiftung Warentest
Stiftung Warentest (03/2022)
Ohne Virenscanner ist kein System sicher, doch bei der immensen Auswahl an unterschiedlichen Antivirenprogrammen ist es nicht leicht, die richtige Wahl zu treffen. Die Stiftung Warentest hat in einem aktuellen Test (Ausgabe 03/2022) die beliebtesten Antivirenprogramme für Windows und MacOs getestet. Die Programme mussten ihre Fähigkeiten mit allen Komponenten und Schutzschichten unter Beweis stellen. Um realistische Testergebnisse zu erhalten, forderte die Stiftung Warentest die Antivirenprogramme gegen reale Bedrohungen heraus.

Die Ergebnisse geben Aufschluss darüber, welche Virenschutz-Produkte in den Disziplinen Schutz, Handhabung, Rechnerbelastung und Datenschutz gut abschneiden.

Die Testergebnisse: Der beste Virenschutz unter Windows

Der Antivirus Testbericht 2022 der Stiftung Warentest zeigt einige interessante Resultate. Die Spitzengruppe umfasst mit Bitdefender, F-Secure und Kaspersky drei Bezahlprogramme. Im diesjährigen Test machte die Schutzirkung 65 Prozent der Gesamtnote aus. Am besten schützte das Antivirenprogramm Bitdefender Internet Security:
  1. Bitdefender Internet Security | Schutz: sehr gut (1,3) | Preis: 25,49 Euro*
    *Es handelt sich um ein kurzzeitiges Angebot (bitdefender.de) (Regulärer Preis: 59,99 Euro)
  2. F-Secure SAFE | Schutz: sehr gut (1,5) | Preis: 29,90 Euro
  3. Kaspersky Internet Security | Schutz: sehr gut (1,5) | Preis: 39,95 Euro
    Hinweis: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt seit dem 15. März 2022 vor dem Einsatz von Kaspersky-Produkten (russischer Hersteller). Als Folge dessen hat die Stiftung Warentest die test-Qualitätsurteile für die Kaspersky-Software zurückgezogen.

Beste Schutzwirkung: Bitdefender Internet Security

Bitdefender Icon
25,49 Euro

(bitdefender.de)
Wer auf bestmögliche Sicherheit Wert legt, ist mit dem Antivirenprogramm Bitdefender Internet Security (bitdefender.de) definitiv am besten beraten. Das zeigen nicht nur die Antivirus-Testergebnisse der Stiftung Warentest - Schutzwirkung: sehr gut (1,3). Auch in den letzten Tests der führenden Antiviren-Testlabore AV-TEST[1] und AV-Comparatives[2] behielt das Virenschutzprogramm eine weiße Weste und wehrte 100% aller Angriffe erfolgreich ab.

Die Security-Suite von Bitdefender lässt sich sehr einfach bedienen und beinhaltet neben der Virenschutz-Funktion eine Fülle von nützlichen Zusatzfunktionen (Kindersicherung, Passwort-Manager, Phishing-Schutz, VPN-Dienst uvm.).
Dashboard
Dashboard
Schutz
Schutz
Quick-Scan
Quick-Scan
Privatsphäre
Privatsphäre
Benachrichtungen
Meldungen
Schwachstellen-Scan
Bug-Scan
Spam Schutz
Spam Schutz
Einstellungen
Einstellungen
Mit einem Preis von aktuell 25,49 Euro (bitdefender.de) ist die Bitdefender-Software zudem sehr günstig.

F-Secure mit der zweitbesten Schutzwirkung

F-Secure Icon
29,90 Euro

(f-secure.com)
Das Virenschutz-Programm F-Secure SAFE (f-secure.com) landet im Virenschutz Test der Stiftung Warentest mit der Schutznote sehr gut (1,5) knapp hinter Bitdefender ↑. F-Secure SAFE gehört in Sachen Geschwindigkeit und Malware-Erkennung sicherlich zu den besten Antivirenprogrammen. Doch leider produziert das Programm viele False Positives - harmlose Programme, die als Malware gekennzeichnet werden. Allein in den letzten beiden Real-World-Tests von AV-Comparatives[2] löste der Virenscanner 55 False Positives aus.

Darüber hinaus hat das Antivirus-Proramm nur wenige Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten im Vergleich zu anderen Antivirenprogrammen.

Trotz des guten Ergebnisses im Test der Stiftung Warentest raten wir daher eher von F-Secure ab.

Der Windows Defender landet nur auf Platz 19

Microsoft Icon
Erstmals im September 2009 als Microsoft Security Essentials veröffentlicht, benötigte die heute als Windows Defender bekannte Antiviren-Software eine ganze Weile, um akzeptable Virenschutz-Werte zu erreichen. Jahrelang landete die Software bei unabhängigen Sicherheitstests auf den hinteren Plätzen. Inzwischen glänzt der Windows-Schutz regelmäßig mit guten Laborergebnissen.

Im Test der Stiftung Warentest landete der Windows Defender leider nur auf Platz 20 - das schlechteste Antivirenprogramm im diesjährigen Test. Das schlechteste Testergebnis war in diesem Fall aber immer noch befriedigend. Immerhin kommt das Programm noch auf eine Bewertung von 3,4 (befriedigend). Zwar überzeugte die Handhabung und Rechnerbelastung im Test, doch in der Disziplin „Schutz“ schnitt der Virenscanner vergleichsweise "schlecht" ab.

Bester kostenloser Virenschutz

Ursprünglich schnitt die kostenlose Virenschutz-Software Kaspersky Security Cloud Free (kaspersky.de) im Test der Stiftung Warentest als beste Gratis-Lösung ab. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt jedoch seit dem 15. März 2022 vor dem Einsatz von Kaspersky-Produkten (russischer Hersteller). Als Folge dessen hat die Stiftung Warentest die test-Qualitätsurteile für die Kaspersky-Software zurückgezogen.

Die kostenlosen Virenscanner Avast Free Antivirus (avast.com) und AVG Internet Security (avg.com) schnitten vor allem in der Disziplin Handhabung etwas schlechter ab.

Unsere Meinung: Die meisten kostenlose Virenscanner schützen inzwischen gut vor Schadprogrammen. Doch leider nerven kostenlose Virenscanner mit Werbeeinblendungen und belasten das Computersystem. Soll die täglich Computerarbeit unterbrechungsfrei ablaufen, dann empfehlen wir, ein bisschen Geld in die Hand zu nehmen und z. B. zum Virenscanner Bitdefender Internet Security (25,49 Euro) ↑ zu greifen.

Der beste Virenschutz unter Mac

Apple hat das Betriebssystem Mac jahrelang für die Sicherheit gelobt. Es schien fast unmöglich, ein Schadprogramm auf einem Mac zu bekommen. Der eigentliche Grund dafür: Es gab schlicht und ergreifend keine Mac-Malware. Mac-Systeme waren weit weniger verbreitet als Windows-Systeme. Dadurch erschien das Betriebssystem Hackern als Angriffsziel weniger begehrenswert. Inzwischen ist die Zielgruppe deutlich größer, dementsprechend groß ist auch die Vielfalt an Mac-Malware. Und die Anzahl steigt kontinuierlich an.

Bitdefender Icon
Mittlerweile gibt es zahlreiche Virenschutz-Programme für MacOS. Die Stiftung Warentest hat 9 davon getestet. Wie bereits im Vorjahr siegte auch 2022 das preiswerte Antivirenprogramm Bitdefender Antivirus for Mac (bitdefender.de) (19,99 Euro pro Jahr) mit der Note „gut 2,1“. Besonders in Sachen Performance konnte es die Tester der Stiftung Warentest überzeugen.

Für Mac-User, die ein zuverlässiges Antivirenprogramm suchen und nicht viel Geld ausgeben möchten, scheint Bitdefender mit seiner guten Ausstattung, Virenschutz-Leistung und Performance konkurrenzlos zu sein. In der Antivirensoftware enthalten ist ein Passwortmanager, ein spezieller Banking-Browser sowie ein VPN-Zugang (200 MByte/Tag). Ganz neu in der Version 2022 ist das Anti-Phishing-System, welches betrügerische Internetseiten in Echtzeit blockiert.

Den kompletten lesenswerten Artikel "Sicherheitssoftware im Test" (inkl. aller Testsieger) finden Sie in der März-Ausgabe der „Stiftung Warentest“. Alternativ können Sie diesen online erwerben (test.de).

Einzelnachweise

  1. AV-Test.org - Die besten Windows Antivirus-Programme für Privatanwender (Juni 2022)
  2. a b AV-Comparatives.org - Consumer Test-Diagramme

Letzte Aktualisierung am 22.09.2022: Kleineres Text-Update.
Weitere Artikel zum Thema Virenscanner