Was ist ein VPN Kill-Switch?

Letzte Aktualisierung: 24.03.2021 | Von
Wenn Sie nicht wissen, was ein VPN Kill-Switch ist, oder einfach mehr darüber erfahren möchten, finden Sie hier zahlreiche Informationen. Was ist ein VPN Kill-Switch? Wie funktioniert er? Welche VPN Anbieter bieten eine Kill-Switch-Funktion?

Selbst die zuverlässigsten VPNs leiden gelegentlich unter Verbindungsabbrüchen. Ein Kill-Switch (Not-Aus-Schalter) ist eine Funktion, die den Computer, das Telefon oder das Tablet automatisch vom Internet trennt, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird. Dadurch wird verhindert, dass die IP-Adresse oder andere sensible Informationen preisgegeben werden, wenn der VPN nicht mehr funktioniert. Die Sicherheit und Anonymität der Internetverbindung bleibt gewahrt.

Bei den meisten VPN-Diensten ist die Kill-Switch-Funktion standardmäßig aktiviert. Auf Wunsch kann man diese aber deaktivieren (nicht empfohlen).

Wie funktioniert ein VPN Kill-Switch?

Im Folgenden eine detaillierte Beschreibung:
  1. Überwachen: Ein VPN-Kill-Switch überwacht kontinuierlich die Verbindung zum VPN-Server.
  2. Erkennen: Sobald eine Änderung erkannt wird, die die ordnungsgemäße Funktion des VPNs gefährdet, greift der Kill-Switch ein.
  3. Blockieren: Der Kill-Switch sperrt den kompletten Zugriff auf das Internet (System level kill switch). Einige VPN Anbieter verfügen über einen Kill-Switch, der einzelne Programme gezielt blockieren kann (Application level kill switch).
  4. Wiederherstellen: Wurde die Störung behoben, stellt der Kill-Switch die Internetverbindung automatisch wieder her.

Kill-Switch Funktionsweise

Wann greift ein VPN Kill-Switch ein?

Ein VPN-Kill-Switch wird aktiv, sobald die VPN-Verbindung unterbrochen wird. Hier einige Beispiele, die zum Verlust der VPN-Verbindung führen können:
  • Wenn Ihre Internetverbindung zu Ihrem VPN-Server unterbrochen wird, weil dieser mit Verbindungs-Problemen zu kämpfen hat.
  • Wenn Sie eine instabile Internetverbindung haben, z. B. bei der Nutzung von öffentlichen Hotspots.
  • Wenn Sie den VPN-Server wechseln.
  • Wenn Ihre Firewall oder Ihr Antivirenprogramm die VPN-Verbindung blockiert.

Welche VPN Anbieter bieten eine Kill-Switch-Funktion an?

Nicht jeder VPN Anbieter bietet einen Kill-Switch an. Wenn Sie also eine Kill-Switch-Funktion wünschen, sollten Sie zunächst prüfen, bei welchem Anbieter diese Funktion zur Verfügung steht.

VPN Anbieter Kill-Switch System level kill switch* Application level kill switch** Auto­matisch aktiv Deakti­vierbar
Avira Icon Avira Phantom VPN
CyberGhost Icon CyberGhost VPN
ExpressVPN Icon ExpressVPN
hide.me Icon hide.me VPN
Hotspotshield Icon Hotspot Shield
Ivacy Icon Ivacy
NordVPN Icon NordVPN
ProtonVPN Icon ProtonVPN
PureVPN Icon PureVPN
Vyprvpn Icon VyprVPN
Windscribe Icon Windscribe
ZenMate Icon ZenMate VPN

*Ein „System level kill switch“ schaltet alle Netzwerkaktivitäten komplett ab, bis die VPN-Verbindung wiederhergestellt wurde.

**Mit einem „Application level kill switch“ können Sie auswählen, welche Anwendungen den Zugang zum Internet verlieren sollen (z. B. E-Mail-Apps oder Torrent-Clients). Einige VPN Anbieter bezeichnen diese Art von Kill Switches auch als App-Killer.

Alternative Kill-Switch-Programme von Dritten

VPNetMon

Das kostenlose Programm VPNetMon überwacht die VPN-Verbindung und schließt bei einem Ausfall der VPN-Verbindung, die vom Benutzer ausgewählte Anwendung. VPNetmon war jahrelang die einzige Kill-Switch-Software und wird auch heute noch auf zahlreichen Seiten und Foren empfohlen. Leider ist das Tool etwas in die Jahre gekommen. Laut CNET ist die letzte Version vom 4. Februar 2011. Somit ist anzunehmen, dass das Programm nicht mehr weiterentwickelt wird.

VPN Watcher

VPN Watcher ist ein weiteres Kill-Switch-Tool, das VPN-Verbindungen überwacht. Sobald das Programme eine Unterbrechung der VPN-Verbindung feststellt, beendet es automatisch alle ausgewählten Anwendungen. VPN Watcher gibt es als kostenfreie und kostenpflichtige Version (9.95 $). Die kostenlose Version kann nur eine Anwendung steuern und hat eine etwas höhere Prüfzeit von 0,5 Sekunden im Vergleich zu 0,1 Sekunden in der kostenpflichtigen Version.

Das Programm ist für die Betriebssysteme Windows und MAC OS X verfügbar.

Task-Planer (unter Windows)

Unter Windows können Sie auch den integrierten Task-Planer verwenden. Erstellen Sie einfach eine Aufgabe, die automatisch die gewünschte Anwendung schließt (z. B. Ihren Torrent-Client), sobald Ihre VPN-Verbindung beendet wird.

Fazit: Ein Kill-Switch für VPN-Verbindungen ist unerlässlich

Möchten Sie Ihre Privatsphäre im Internet schützen, sollten Sie unbedingt einen VPN-Kill-Switch aktivieren. Nur so verhindern Sie, dass Sie versehentlich unverschlüsselte Daten über das Internet senden. Abhängig von Ihren Bedürfnissen können Sie Kill Switches für Ihr gesamtes System oder für bestimmte Programme nutzen.
Weitere Artikel zum Thema VPN